Warnung vor Flächen- und Waldbrandgefahr

Die Feuerwehr Heusweiler ruft die Bevölkerung angesichts der steigenden Flächen- und Waldbrandgefahr zu besonderer Vorsicht auf. "Nach Informationen des Deutschen Wetterdienstes ist im Saarland eine erhöhte Gefahrenstufe zu verzeichnen. Das bedeutet, dass zur Zeit aufgrund der andauernden Trockenheit lokal eine hohe Flächen- und Waldbrandgefahr besteht."

Die Entstehung von Flächen- und Waldbränden zu vermeiden ist deshalb nun oberstes Ziel. Die Feuerwehr Heusweiler weist daher auf Folgendes hin:

  • Das Rauchen, die Entzündung von Feuer und offenem Licht im Wald sind verboten.
  • Offene Feuerstellen (Lagerfeuer, Einweg-Grill) oder offenes Licht dürfen nur mit Genehmigung des zuständigen Forstamtes in Betrieb genommen werden.
  • Es ist darauf zu achten, dass Grillen nur an ausgewiesenen Grillplätzen erlaubt ist. Bei hoher Waldbrandgefahr kann die Kommune das Grillen im Freien sogar vollständig verbieten.
  • Durch unachtsam hinterlassenen Müll, insbesondere leere Glasflaschen und -scherben erhöht sich das Brandrisiko.
  • Das Parken auf Wiesen ist zu vermeiden, da die Hitze von Auspuff und Katalysator das darunter liegende trockene Gras entzünden können.
  • Zigarettenkippen nicht aus dem fahrenden Fahrzeug werfen.
  • Lassen Sie keine sogenannten Himmelslaternen aufsteigen (seit Okt.2009 verboten)
  • Waldeinfahrten und Waldwege sind frei zu halten, damit gegebenenfalls Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr jederzeit freie Zufahrt haben.

Entdeckte Brände oder die Wahrnehmung einer Rauchentwicklung sollten sofort über die Notrufnummer 112 gemeldet werden.

Wichtig! Wenn Sie einen Flächen- oder Waldbrand über Notruf gemeldet haben: Erwarten Sie die Feuerwehr an einem sicheren und gut beschriebenen Ort in der Nähe um sie von dort aus einzuweisen.

Genaue Informationen über den derzeit gültigen Waldbrand-Gefahrenindex und den Grasland-Feuerindex erhalten Sie auf den Seiten des Deutschen Wetterdienstes unter http://www.wettergefahren.de/warnungen/indizes.html.